Spanferkelgrill – Der Grill für ganze Spanferkel

Wenn man ein ganzes Schwein bzw. Spanferkel komplett grillen möchte, wird man nicht an einem Spanferkelgrill vorbeikommen. Diese Grills werden ausschließlich für den Zweck hergestellt ganze Schweine zubereiten zu können. Das Spanferkel wird dabei auf einen Spieß gesteckt und mit Hilfe eines Elektromotors angetrieben. Durch diese Drehungen wird das Spanferkel auf jeder Seite gleichmäßig gegrillt.

Vorteile von einem Spanferkelgrill

Spanferkelgrill

Spanferkelgrill

Besonders für große Feste und Partys ist das Grillen eines ganzen Spanferkels sehr gut geeignet. Denn man bekommt mit einem ganzen Schwein eine ganze Gruppe satt. Besonders hervorzuheben ist das Abtropfen des Fetts. Denn ein Spanferkelgrill ist ein Vertikalgrill. Das bedeutet nichts anderes, dass die Hitze nicht von unten kommt sondern von der Seite. Durch diesen Vorteil haben die meisten Hersteller an der Unterseite ein Auffangbecken für das Fett angebracht. Dadurch ist das Grillen nicht gesundheitsschädlich, weil kein Fett in die Glut tropfen kann. Es entstehen keine krebserregenden Stoffe beim Grillen.

Nachteile des Spanferkelgrills

Es gibt natürlich wie bei fast jedem Grill-Modell auch bei diesem ein paar Nachteile. Die Größe des Grills ist in meinen Augen der wichtigste Punkt. Denn nicht jeder hat den Platz einen Grill in dieser Größe einzulagern. Zusätzlich benötigt man auch immer einen Elektroanschluss für den Motor des Grills. Als dritten Nachteil kann man auch den Preis des Grills nennen. Denn die Preise für gute Grills sind relativ hoch.

Was kostet ein Spanferkelgrill

Hier muss man natürlich zwischen Profigrills und Hobbygrills unterscheiden. Ein Profi muss mehrere Tausend Euro für einen guten Spanferkelgrill ausgeben. Sehr häufig werden die Grills auch direkt auf einen Anhänger gebaut, damit man den Grill leichter transportieren kann. Dadurch entstehen diese hohen Kosten. Auch ambitionierten Hobbygrillern empfehle ich keinen Grill unter 1000 Euro zu kaufen. Denn ein Spanferkelgrill muss robust sein und das Gewicht des Tieres halten können. Zusätzlich benötigt man einen guten Elektromotor der ohne Probleme funktioniert. Wenn man nicht so viel Geld ausgeben möchte, gibt es auch noch die Möglichkeit, einen Spanferkelgrill auszuleihen oder einen selbst zu bauen. Für den Eigenbau gibt es auf der Webseite http://www.grillsportverein.com/bauanleitung-spanferkelgrill eine nützliche Bauanleitung für einen Spanferkelgrill.

Wieso keinen Grill unter 1000 Euro kaufen?

Der Grund dafür ist der Antrieb des Grills. Ein hochwertiger Elektromotor ist entscheidend bei diesem Grill, weil er hohen Belastungen bzw. einer langen Betriebsdauer ausgesetzt ist. Ein Spanferkel ist nicht in 30 Minuten fertig, sondern muss über Stunden gleichmäßig laufen. Deshalb muss der Motor sehr robust sein. Nur so hat man lange Freude und muss ihn nicht nach kurzer Zeit wieder austauschen oder noch schlimmer, er fällt während des Grillens aus. Es gilt: Je größer die Sau, desto besser der Motor 😉 Bei einem Grill ohne Motor muss man nicht unbedingt so viel Geld ausgeben. Auch hier empfehle ich auf die Qualität zu achten!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen